Der baden-württembergische CDU-Generalsekretär Manuel Hagel MdL kritisiert scharf die verantwortungslosen und populistischen Äußerungen des FDP-Fraktionsvorsitzenden Hans-Ulrich Rülke zu den Ereignissen in Ellwangen:

„Herr Rülke übt sich in AfD-Sprech. Wer dem Staat Versagen vorwirft, wirft das hier konkret der baden-württembergischen Polizei vor. Das ist infam, das ist verantwortungslos und populistisch. Nach allem, was man bis jetzt weiß, haben die Polizistinnen und Polizisten in der LEA Ellwangen hervorragend gehandelt: besonnen in der Nacht von Sonntag auf Montag, deutlich und unmissverständlich am Donnerstagmorgen. Wahrscheinlich ist es von Herrn Brüllke zu viel verlangt, das alleine zu erkennen. Es ist sowieso ein Treppenwitz, dass dieser Vorwurf von der FDP kommt – der Partei, die echte, eigene Verantwortung meidet wie der Teufel das Weihwasser und nur das Maulheldentum hochhält. Herr Rülke wäre gut beraten, die unsäglichen Vorwürfe gegenüber unseren Polizistinnen und Polizisten zurückzunehmen. Die Polizei leistet eine hervorragende Arbeit und hält für unsere Sicherheit – oft genug im reinen Wortsinn – den Kopf hin.“

Ihr Ansprechpartner

hannes.griepentrog

Hannes Griepentrog

Referent für politische Kommunikation

E-Mail senden Anrufen (0711/6690434)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag